registrieren  anmelden  
  Dienstag, 17. Juli 2018  
AktuellFachgebieteGerätturnenmännlichSTB Oberliga 200922.03. VfL Kirchheim    
22.3.2009 TSV Süßen - VfL Kirchheim minimieren

Eine klare, aber nicht unerwartete Niederlage mussten die Oberliga- Kunstturner des TSV Süßen am vergangenen Sonntag beim Heimwettkampf gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer VFL Kirchheim einstecken. Mit Tobias Wahl, Max Dietzschold und Matthias Kröhn musste Teamchef Jens Hesse gleich auf drei Turner verzichten, die aufgrund verschiedenster Blessuren nicht in das Wettkampfgeschehen eingreifen konnten. Bereits am Boden konnten sich die Kirchheimer ein Polster von knapp sechs Punkten erturnen. Bester Turner auf Süßens Seite war Thomas Brückner mit 14,05 Punkten, dessen Wertung jedoch von allen Turnern der Gäste übertroffen wurde.

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung am Pauschenpferd wurde dies mit einem doppelten Punktgewinn, der nie für möglich gehalten wurde, wieder ein wenig revidiert. Erwähnenswert dabei sind die zwei Wertungen von Thomas Brückner und Timo Glaser, die 11,60 beziehungsweise 11,40 Punkte erhielten. Lediglich Spezialist Michael Kröhn musste aufgrund einiger neuer Teile, die er noch nicht so sauber turnte wie gewohnt, ein wenig Federn lassen.

An den Ringen setzten sich die Kirchheimer dann wieder deutlich durch. Einzig Jens Hesse konnte mit seinen 13,30 Punkten mit den Wertungen des Gegners mithalten. Auch beim anschließenden Sprung machte sich der Klassenunterschied an diesem Tag deutlich bemerkbar. Kirchheim zeigte die insgesamt sichereren und hochwertigeren Sprünge und so erhöhte sich der Vorsprung um weitere 4 Punkte. Markus Gebauer war wiederum Süßens Bester. Aber auch Michael Kröhn und Steffen Schmid machten ihre Sache gut, was jedoch vom Kampfgericht zum Teil nicht so anerkannt wurde.

Das Barrenturnen konnte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ausgeglichen gestaltet werden und so hieß das Ergebnis Unentschieden, sehr zur Freude der zwei Süßener Kampfrichter Frank Janositz und Udo Poppe. Am letztendlichen Verlust des Wettkampfes konnte diese Tatsache allerdings nichts mehr ändern. Denn auch das abschließende Reck wurde mit knapp zwei Punkten Unterschied verloren. Thomas Brückner mit 12,30 Punkten war dabei der fleißigste Punktesammler der Heimmannschaft.

Der TSV rangiert nach dieser Niederlage in der Tabelle auf dem vierten Platz. Am kommenden Samstag hofft man im direkten Vergleich mit dem Tabellendritten Wangen/ Eisenharz, auf die Süßener Fans.

Für den TSV Süßen gingen an die Geräte:
Jens Hesse, Thomas Brückner, Michael Kröhn, Steffen Schmid, Markus Gebauer und Timo Glaser

Als Kampfrichter fungierten wie immer Frank Janositz und Udo Poppe

Kommenden Samstag, den 04.04. findet in der TSV- Halle der letzte Heimwettkampf der Saison gegen die TG Wangen/ Eisenharz statt. Wettkampfbeginn ist 16:00 Uhr. Um 13:00 Uhr bekommt es die zweite Mannschaft mit der zweiten Mannschaft der TG Wangen/ Eisenharz zu tun. Die Turner würden sich über die Unterstützung zahlreicher Fans freuen.

[Matthias Kröhn]

Ergebnisse:

TSV Göllsdorf - KTV Hohenlohe 296,30 Punkte : 291,90 Punkte 6:6 Geräte
TSV Süßen - VFL Kirchheim 291,45 Punkte : 310,00 Punkte 3:9 Geräte
TG Wangen/ Eisenharz - TG Schömberg 312,60 Punkte : 313,45 Punkte 6:6 Geräte

Tabelle:

1. VfL Kirchheim 8:0 Punkte 39 Geräte
2. TG Schömberg 6:2 Punkte 18 Geräte
3. TG Wangen/ Eisenharz 4:4 Punkte 31 Geräte
4. TSV Süßen 4:4 Punkte 25 Geräte
5. TSV Göllsdorf 2:6 Punkte 10 Geräte
6. KTV Hohenlohe 0:8 Punkte 21 Geräte

Termine:

04.04.09 TSV Süßen II - TG Wangen / Eisenharz II TSV Halle Süßen ET: 12:00 Uhr
WK: 13:00 Uhr
04.04.09 TSV Süßen I - MTG Wangen/ Eisenharz I TSV Halle Süßen ET: 15:00 Uhr
WK: 16:00 Uhr
02.05.09 Ligafinale in Schmiden

Eine klare, aber nicht unerwartete Niederlage mussten die Oberliga- Kunstturner des TSV Süßen am vergangenen Sonntag beim Heimwettkampf gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer VFL Kirchheim einstecken. Mit Tobias Wahl, Max Dietzschold und Matthias Kröhn musste Teamchef Jens Hesse gleich auf drei Turner verzichten, die aufgrund verschiedenster Blessuren nicht in das Wettkampfgeschehen eingreifen konnten. Bereits am Boden konnten sich die Kirchheimer ein Polster von knapp sechs Punkten erturnen. Bester Turner auf Süßens Seite war Thomas Brückner mit 14,05 Punkten, dessen Wertung jedoch von allen Turnern der Gäste übertroffen wurde.

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung am Pauschenpferd wurde dies mit einem doppelten Punktgewinn, der nie für möglich gehalten wurde, wieder ein wenig revidiert. Erwähnenswert dabei sind die zwei Wertungen von Thomas Brückner und Timo Glaser, die 11,60 beziehungsweise 11,40 Punkte erhielten. Lediglich Spezialist Michael Kröhn musste aufgrund einiger neuer Teile, die er noch nicht so sauber turnte wie gewohnt, ein wenig Federn lassen.

An den Ringen setzten sich die Kirchheimer dann wieder deutlich durch. Einzig Jens Hesse konnte mit seinen 13,30 Punkten mit den Wertungen des Gegners mithalten. Auch beim anschließenden Sprung machte sich der Klassenunterschied an diesem Tag deutlich bemerkbar. Kirchheim zeigte die insgesamt sichereren und hochwertigeren Sprünge und so erhöhte sich der Vorsprung um weitere 4 Punkte. Markus Gebauer war wiederum Süßens Bester. Aber auch Michael Kröhn und Steffen Schmid machten ihre Sache gut, was jedoch vom Kampfgericht zum Teil nicht so anerkannt wurde.

Das Barrenturnen konnte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ausgeglichen gestaltet werden und so hieß das Ergebnis Unentschieden, sehr zur Freude der zwei Süßener Kampfrichter Frank Janositz und Udo Poppe. Am letztendlichen Verlust des Wettkampfes konnte diese Tatsache allerdings nichts mehr ändern. Denn auch das abschließende Reck wurde mit knapp zwei Punkten Unterschied verloren. Thomas Brückner mit 12,30 Punkten war dabei der fleißigste Punktesammler der Heimmannschaft.

Der TSV rangiert nach dieser Niederlage in der Tabelle auf dem vierten Platz. Am kommenden Samstag hofft man im direkten Vergleich mit dem Tabellendritten Wangen/ Eisenharz, auf die Süßener Fans.

Für den TSV Süßen gingen an die Geräte:
Jens Hesse, Thomas Brückner, Michael Kröhn, Steffen Schmid, Markus Gebauer und Timo Glaser

Als Kampfrichter fungierten wie immer Frank Janositz und Udo Poppe

Kommenden Samstag, den 04.04. findet in der TSV- Halle der letzte Heimwettkampf der Saison gegen die TG Wangen/ Eisenharz statt. Wettkampfbeginn ist 16:00 Uhr. Um 13:00 Uhr bekommt es die zweite Mannschaft mit der zweiten Mannschaft der TG Wangen/ Eisenharz zu tun. Die Turner würden sich über die Unterstützung zahlreicher Fans freuen.

[Matthias Kröhn]

Ergebnisse:

TSV Göllsdorf - KTV Hohenlohe 296,30 Punkte : 291,90 Punkte 6:6 Geräte
TSV Süßen - VFL Kirchheim 291,45 Punkte : 310,00 Punkte 3:9 Geräte
TG Wangen/ Eisenharz - TG Schömberg 312,60 Punkte : 313,45 Punkte 6:6 Geräte

Tabelle:

1. VfL Kirchheim 8:0 Punkte 39 Geräte
2. TG Schömberg 6:2 Punkte 18 Geräte
3. TG Wangen/ Eisenharz 4:4 Punkte 31 Geräte
4. TSV Süßen 4:4 Punkte 25 Geräte
5. TSV Göllsdorf 2:6 Punkte 10 Geräte
6. KTV Hohenlohe 0:8 Punkte 21 Geräte

Termine:

04.04.09 TSV Süßen II - TG Wangen / Eisenharz II TSV Halle Süßen ET: 12:00 Uhr
WK: 13:00 Uhr
04.04.09 TSV Süßen I - MTG Wangen/ Eisenharz I TSV Halle Süßen ET: 15:00 Uhr
WK: 16:00 Uhr
02.05.09 Ligafinale in Schmiden
Modulinhalt drucken  

  Aktuell | Veranstaltungen | Archiv | Impressum  
  Copyright 2008-2018 Turngau Staufen e.V.   Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung