registrieren  anmelden  
  Dienstag, 17. Juli 2018  
AktuellFachgebieteGerätturnenmännlichSTB Oberliga 200914.03. KTV Hohenlohe II    
14.3.2009 TSV Süßen - KTV Hohenlohe II minimieren

Glückliches Ende nach spannendem Wettkampf

Am Samstag, 14.03. gewannen die Oberligaturner des TSV Süßen gegen die Gäste von der KTV Hohenlohe II vor einer leider sehr kleinen Kulisse nach einem spannenden Wettkampf letztendlich verdient mit 294,95 zu 293,65 Punkten und konnten somit ihren zweiten Sieg im zweiten Wettkampf einfahren.

Ohne jeglichen Druck gingen die Jungs um Teamtrainer Jens Hesse an die Geräte, da man um die Stärke der Gäste wusste und auf Tobias Wahl und teilweise auf Markus Gebauer, die sich in der vergangenen Woche verletzt hatten, verzichten musste. Am Boden machten die Gäste durch die ersten zwei Gerätepunkte auf sich aufmerksam, jedoch blieb der Rückstand mit knapp 5 Zehnteln doch erheblich geringer als erwartet. Dabei waren es vor allem die zwei Oldies Jens Hesse und Thomas Brückner, die mit 13,90 bzw. 14,35 Punkten zum guten Ergebnis beitrugen. Das Seitpferdturnen entschieden wiederum die Gäste knapp für sich. Spezialist Michael Kröhn erturnte sich dabei die beste Übung des Tages an diesem Gerät. Und auch an den Ringen konnten die ersten zwei Gerätepunkte leider noch nicht eingefahren werden, wobei man sagen muss, dass das Kampfgericht zum Teil doch nicht nachvollziehbare Entscheidungen getroffen hatte. Am Ende waren es zwei Zehntel, die gefehlt haben und so wurde die zweite Halbzeit mit einem Rückstand von knapp 1,5 Punkten in Angriff genommen, wohlwissend, dass die letzten drei Geräte etwas stärker einzuschätzen sind. Und schon beim anschließenden Sprungturnen ließ sich dieser Gedanke bestätigen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung von Max Dietzschold, Thomas Brückner, Steffen Schmid und Markus Gebauer, der sich auch an diesem Wettkampftag wieder die Tageshöchstnote am Sprung erturnte, konnte der Abstand erheblich verkürzt werden. Am Barren dann unterstrichen die Rot- Weißen, dass sie selbst ohne Tobias Wahl zu den besten Mannschaften im Schwäbischen Turnerbund gehören. Zu erwähnen sind dabei die hervorragenden Wertungen von Michael Kröhn und Jens Hesse, die mit 13,85 und 13,65 Punkten erheblich zum guten Ergebnis beitrugen. So wechselte man mit einem kleinen Vorsprung ans Reck, wo einmal mehr Thomas Brückner Akzente setzen konnte und seine doch schwierige Übung souverän in den Stand bringen konnte. Auch die anderen machten ihre Sache gut und so konnte auch das abschließende Reckturnen sowie auch der gesamte Wettkampf gewonnen werden.

Zu erwähnen bleiben die zwei Mehrkampfergebnisse von Thomas Brückner (65,40 Punkte) und Jens Hesse (61,45 Punkte), die jedoch nur an fünf Geräten zum Einsatz gekommen sind.

Am nächsten Samstag steht nun der Wettkampf gegen die TG Schömberg auf dem Programm, bevor in zwei Wochen der nächste Heimwettkampf gegen unsere Nachbarn aus Kirchheim ansteht. Bleibt zu hoffen, dass sich dann mehr Zuschauer in die heimische TSV- Halle begeben um die Mannschaft tatkräftig zu unterstützen.

Für den TSV Süßen turnten:

Jens Hesse, Thomas Brückner, Michael und Matthias Kröhn, Steffen Schmid, Markus Gebauer und Max Dietzschold

Als Kampfrichter fungierten Frank Janositz und Udo Poppe.

Ergebnisse dieses Wettkampfwochenendes:

  • TSV Süßen – KTV Hohenlohe II             294,95 : 293,65
  • TG Wangen/ Eisenharz- TSV Göllsdorf              301,05 : 214,60
  • TG Schömberg- VFL Kirchheim                         296,70 : 320,70

Tabelle:

  1. VFL Kirchheim                         4:0 Punkte        18 Geräte
  2. TSV Süßen                              4:0 Punkte        16 Geräte                                
  3. MTG Wangen/ Eisenharz           2:2 Punkte        16 Geräte
  4. TG Schömberg                        2:2 Punkte        6 Geräte
  5. KTV Hohenlohe II                     0:4 Punkte        12 Geräte
  6. TSV Göllsdorf                          0:4 Punkte        4 Geräte

[Matthias Kröhn]

Glückliches Ende nach spannendem Wettkampf

Am Samstag, 14.03. gewannen die Oberligaturner des TSV Süßen gegen die Gäste von der KTV Hohenlohe II vor einer leider sehr kleinen Kulisse nach einem spannenden Wettkampf letztendlich verdient mit 294,95 zu 293,65 Punkten und konnten somit ihren zweiten Sieg im zweiten Wettkampf einfahren.

Ohne jeglichen Druck gingen die Jungs um Teamtrainer Jens Hesse an die Geräte, da man um die Stärke der Gäste wusste und auf Tobias Wahl und teilweise auf Markus Gebauer, die sich in der vergangenen Woche verletzt hatten, verzichten musste. Am Boden machten die Gäste durch die ersten zwei Gerätepunkte auf sich aufmerksam, jedoch blieb der Rückstand mit knapp 5 Zehnteln doch erheblich geringer als erwartet. Dabei waren es vor allem die zwei Oldies Jens Hesse und Thomas Brückner, die mit 13,90 bzw. 14,35 Punkten zum guten Ergebnis beitrugen. Das Seitpferdturnen entschieden wiederum die Gäste knapp für sich. Spezialist Michael Kröhn erturnte sich dabei die beste Übung des Tages an diesem Gerät. Und auch an den Ringen konnten die ersten zwei Gerätepunkte leider noch nicht eingefahren werden, wobei man sagen muss, dass das Kampfgericht zum Teil doch nicht nachvollziehbare Entscheidungen getroffen hatte. Am Ende waren es zwei Zehntel, die gefehlt haben und so wurde die zweite Halbzeit mit einem Rückstand von knapp 1,5 Punkten in Angriff genommen, wohlwissend, dass die letzten drei Geräte etwas stärker einzuschätzen sind. Und schon beim anschließenden Sprungturnen ließ sich dieser Gedanke bestätigen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung von Max Dietzschold, Thomas Brückner, Steffen Schmid und Markus Gebauer, der sich auch an diesem Wettkampftag wieder die Tageshöchstnote am Sprung erturnte, konnte der Abstand erheblich verkürzt werden. Am Barren dann unterstrichen die Rot- Weißen, dass sie selbst ohne Tobias Wahl zu den besten Mannschaften im Schwäbischen Turnerbund gehören. Zu erwähnen sind dabei die hervorragenden Wertungen von Michael Kröhn und Jens Hesse, die mit 13,85 und 13,65 Punkten erheblich zum guten Ergebnis beitrugen. So wechselte man mit einem kleinen Vorsprung ans Reck, wo einmal mehr Thomas Brückner Akzente setzen konnte und seine doch schwierige Übung souverän in den Stand bringen konnte. Auch die anderen machten ihre Sache gut und so konnte auch das abschließende Reckturnen sowie auch der gesamte Wettkampf gewonnen werden.

Zu erwähnen bleiben die zwei Mehrkampfergebnisse von Thomas Brückner (65,40 Punkte) und Jens Hesse (61,45 Punkte), die jedoch nur an fünf Geräten zum Einsatz gekommen sind.

Am nächsten Samstag steht nun der Wettkampf gegen die TG Schömberg auf dem Programm, bevor in zwei Wochen der nächste Heimwettkampf gegen unsere Nachbarn aus Kirchheim ansteht. Bleibt zu hoffen, dass sich dann mehr Zuschauer in die heimische TSV- Halle begeben um die Mannschaft tatkräftig zu unterstützen.

Für den TSV Süßen turnten:

Jens Hesse, Thomas Brückner, Michael und Matthias Kröhn, Steffen Schmid, Markus Gebauer und Max Dietzschold

Als Kampfrichter fungierten Frank Janositz und Udo Poppe.

Ergebnisse dieses Wettkampfwochenendes:

  • TSV Süßen – KTV Hohenlohe II             294,95 : 293,65
  • TG Wangen/ Eisenharz- TSV Göllsdorf              301,05 : 214,60
  • TG Schömberg- VFL Kirchheim                         296,70 : 320,70

Tabelle:

  1. VFL Kirchheim                         4:0 Punkte        18 Geräte
  2. TSV Süßen                              4:0 Punkte        16 Geräte                                
  3. MTG Wangen/ Eisenharz           2:2 Punkte        16 Geräte
  4. TG Schömberg                        2:2 Punkte        6 Geräte
  5. KTV Hohenlohe II                     0:4 Punkte        12 Geräte
  6. TSV Göllsdorf                          0:4 Punkte        4 Geräte

[Matthias Kröhn]

Modulinhalt drucken  

  Aktuell | Veranstaltungen | Archiv | Impressum  
  Copyright 2008-2018 Turngau Staufen e.V.   Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung